Für immer zu Hause - Erfahrungsberichte

Beany im November und Beany jetzt.

Zeugnis

Beany wurde von Galgos und Familia weggebracht, wo er vernachlässigt wurde.
Er kam, um bei uns zu leben und schau, was für ein Unterschied

Mai 2018

Liebe Yanira, vor genau einem Monat habe ich beschlossen, meinem Herzen zu folgen und dich zu adoptieren. Inzwischen bist du seit fast 3 Wochen bei uns und du bist ein Teil der Familie: eine liebe Schwester für Lucera & die anderen Tiere, und ein Schatz für uns. Du bleibst ein "Arbeitsprojekt", aber Tag für Tag sehe ich dich wachsen und aufblühen, du bist ein echtes Beispiel für die Widerstandsfähigkeit dieser schönen Rasse. Wenn ich aufstehe, machst du einen minutenlangen fröhlichen Tanz, wer weiß, vielleicht gewinnen wir eines Tages zusammen Belgiens Got Talent! Die Abendessenzeit ist der Höhepunkt Ihres Tages, die Küche und der Lagerbereich sind nicht sicher für Sie und Ihre Diebeskünste. Du magst alles, aber Brot- und Butterkekse sind bei dir eindeutig die Nummer 1. Seit dieser Woche merke ich auch, dass du schuhsüchtig bist, meine Sandalen sind eindeutig deine süßesten Umarmungen. Du ziehst auch nach und nach immer mehr in den Garten, folgst Lucera im Gebüsch, aber genauso gut wartest du am Gartenhaus auf mich, wenn ich Hühnerfutter bekomme, dann sehe ich deine Pfoten durch das Fenster der Katzenklappe. .. so hübsch! Du hast deine Kuschelmomente im Haus, dann willst du die ganze Aufmerksamkeit und wagst es sogar manchmal, Lucera wegzuschieben, ein "kostenlose Umarmungen und Küsse"-Schild um deinen Hals würde nicht fehl am Platz aussehen.

Ich könnte dich hier ausführlich und ausführlich beschreiben, aber ich weiß schon, ich könnte nicht mehr ohne dich auskommen. Du hast unsere Herzen schwer ergriffen, aber deine Liebe macht uns umso reicher.

Liebe dich Baby xxx

Mai 2018

Sephora

Ich wurde gefragt , ob ich diese schöne Dame 3 Wochen lang betreuen möchte , damit sich die Besitzerin von ihrer Herzoperation erholen kann , ich sagte ja , habe mich sofort verliebt , weil sie so süß und so anhänglich war , nach 2 Wochen sprach ihre Besitzerin mit mich und sagte: heidi willst du sie nicht adoptieren? So glücklich habe ich sie noch nie gesehen...ich war sprachlos...weil es schon einige Hunde hier gibt und meine Mama dachte das reicht..nach einigen Adoptionskandidaten habe ich es geschafft meine Mama davon zu überzeugen, dass dieses wunderschöne Baby bleiben kann Hier

April 2018


Hallo, ich bin Ziggy und war in einer Tötungsstation in Spanien, ich war damals knapp ein Jahr alt. Joelle hat mich mitgenommen und sich um mich gekümmert, bis ich nach Belgien kommen konnte. Inzwischen habe ich die nötigen Spritzen und auch einen Haarschnitt bekommen, um meine 'Dreadlocks' loszuwerden.
Erwin und Ward kamen, um mich mit anderen Hunden zusammenzubringen und inzwischen bin ich in meinem ewigen Zuhause, wo ich zusammen mit meiner Mama und meinem Papa, dem großen menschlichen Bruder, 2 harten Hundebrüdern und 3 Galgo-Schwestern lebe. Ich bin also der Jüngste zu Hause. Ich bin sehr aktiv, aber auch liebevoll, treu und ein echter Beobachter. Ich habe vor nichts und niemandem Angst und bin ein Draufgänger. Ich gehe sehr gerne spazieren und gehe mit meinem großen Bruder schwimmen, der viel von mir duldet und auch auf mich aufpasst.
Meine Mama und mein Papa finden mich lustig.
Ich bin nur zu froh, dass Joelle mich aus dieser Tötungsstation herausgeholt hat, sonst hätte ich in meinem jungen Alter keine Liebe und keinen Spaß gekannt.
Vielen Dank, dass Sie mir das Leben geschenkt haben.
Stabiles Bein aus
Harter Ziggy.

April 2018

Mein Erfahrungsbericht:

Ich, Amir, wurde zusammen mit meiner Mutter und meinen Brüdern und Schwestern von der Straße gerettet.
Meine Mutter hat ihr Auge durch die Hände der Menschen verloren.
Inzwischen war ich auch traumatisiert, verängstigt, verunsichert und schüchtern.
Nachdem ich einige Zeit bei GDS in Spanien verbracht hatte, bereitete ich mich darauf vor, meine neue Familie kennenzulernen.
Ich wurde nach Belgien geflogen.
Ich kroch in die Ecke der Kiste, in der ich reiste. Fühlte mich allein, war stickig und zitterte an meinen Beinen.
Ich landete bei Leuten, die noch Hunde aus Spanien und Belgien hatten.
Ganz langsam wagte ich nach viel Geduld mit mir, Menschen anzuschauen und ich ließ mich gerne streicheln.
Aber als ich ein seltsames Geräusch an der Tür hörte und andere Gesichter hereinkamen, zitterte ich am ganzen Körper.
Es dauerte lange, bis ich mit einem Geschirr an der Leine rausging.
Ich hatte Angst, wurde aber von meinen Adoptivbrüdern unterstützt. 3 Jahre später wagte ich es, zu Leuten zu gehen, die zu Besuch kamen.
Ich bin jetzt ein großer Mann und sehr glücklich, liebe Amir


.

April 2018

ZEUGNIS

Als ich meinen Pinnochio zum ersten Mal als kleiner Welpe sah, war ich Hals über Kopf verliebt, aber er war schon zurückhaltend. Als er nach ein paar Wochen wieder zur Adoption kam, habe ich Joelle von all4dogs sofort wissen lassen, dass ich diesen kleinen Schatz haben wollte und es hat funktioniert😃jetzt ist er seit 1 Monat bei uns und wir sind die glücklichsten Menschen auf Erden.pino wir lieben dich und danken dir Joelle und Erwin.xxx

Februar 2018

Wir hatten unser Herz für eine Weile an die Galgos in Spanien verloren und hatten 2. Sie sind super Hunde, trotz allem, was sie durchgemacht haben, lieben sie es weiterhin und sind soooo dankbar. Als ich im Mai letzten Jahres freiwillig bei der GDS war, hatte ich einen Coup de foudre mit Todd, der fast anderthalb Jahre im Tierheim war. Ich wurde gebeten , All4dogs zu kontaktieren , um alles zu arrangieren ... was ich sofort nach meiner Ankunft tat . Ein super Team, gute Infos, konnte fast Tag und Nacht alles fragen. Im Juli 2017 kam Todd mit dem All4dogs Transport nach Belgien einfach super, Nummer war da. Aber das war noch nicht das Ende, nein, im November 2017 verliebte ich mich in einen kleinen Italiener, den ich bei GEF kennengelernt habe. Wir hatten einige Fragen, ob das mit den 3 Großen klappt, vor allem wenn wir arbeiten, aber auch hier wurden wir mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Und letzten Sonntag 28/1 kam er mit 20 anderen an. Sie ist einfach eine Süße und mit der anderen kommt sie super zurecht. All4dogs ist ein super Team mit einem wichtigen Ziel: Hunde aus einer schrecklichen Situation in Spanien aber auch Belgien zu retten. Der Slogan Don't shop adopt ist wirklich das, was wir tun müssen, die Hunde sind so dankbar, das kann man nur erleben, wenn man es tut.❤️ Natascha und Patrick

Juli 2017 und Januar 2018

Hier ist er Sky unser erstes Windkind, du kamst unerwartet zu uns lieber Liebling, du gibst uns so viel Liebe und bringst so viel Freude in unser Haus, wir wollen dich nie wieder verlieren. Danke Joëlle von all4dogs, dass du uns diesen Schatz geschenkt hast , wir werden dir ewig dankbar sein.😍😍😍❤❤😘

Hier ist er unser Zappa, er war so schön, dass ich ihn sofort adoptieren wollte, er ist so anhänglich und so treu, ich bin so glücklich und glücklich, dass er jetzt sein goldenes Körbchen bei uns hat.😍😍😍❤❤❤

Im Februar 2017 haben wir über All4dogs unseren ersten Galgo aus Spanien adoptiert. Wir warteten gespannt auf die Ankunft unseres Luca, da wir bereits 2 Hunde hatten (Französischer Bulle und eine Dalmatiner/Dänische Hundekreuzung). Während der Wartezeit wurden wir ständig über unser Mädchen informiert und bekamen schöne Fotos zugeschickt. Alles verlief sehr reibungslos. Wenn wir Fragen stellten, wurden diese immer sofort beantwortet.

Als es für unser Mädchen an der Zeit war, die Reise nach Belgien zu machen, konnten wir die gesamte Reise mitverfolgen, was es natürlich super spannend machte.

Und dann war sie da. Erwin und Joelle von All4dogs sind mit den geretteten Hunden in Belgien angekommen. Sehr emotional eine solche Ankunft zu erleben.

Bei der Ankunft wurden wir begleitet und konnten auch Material (Leine, Halsband, Geschirr,...) kaufen. Es gab Mitglieder von All4dogs, die Fotos machten, was eine schöne Erinnerung war. Inzwischen ist unser Mädchen fast 1 Jahr bei uns und es geht ihr gut mit ihren 2 Brüdern. Sie hat 2 weitere Galgoschwestern bekommen und wartet immer noch auf ihren kleinen Bruder, der in einer Tötungsstation auf die letzte Injektion wartete. Wir sind glücklich mit unserem Nachwuchs. Die Liebe, die wir von ihnen bekommen, ist unbeschreiblich und All4dogs steht weiterhin für Fragen zur Verfügung. Es ist ein Verein, der sich weit für die Tiere einsetzt. So eine nette Gruppe von Leuten.

Ich freue mich und fühle mich geehrt, inzwischen Teil des Teams zu sein.

Danke All4dogs

Nachdem wir unseren Luca im Januar 2017 adoptiert haben, haben wir uns den Galgo-Virus eingefangen. Luca war die Ruhe selbst. Wir wussten nicht, dass wir sie im Haus hatten.
Dann sahen wir das Foto von Shari auf all4dogs. Angekettet in einer Scheune mit nur der Wahl zwischen Liegen oder Stehen. Schlafen auf Ästen und knochendünn. Joelle sorgte zusammen mit einigen netten Damen dafür, dass Shari von ihrem Galguero weggenommen wurde. Sie war knochendünn und musste zunehmen, bevor sie nach Belgien reisen konnte. Dann war es soweit. Saartje ist unser Angsthase. Sie hat Angst vor allem und jedem. Wir müssen auch mit ihr vorsichtig sein, aber jetzt lebt sie seit 10 Monaten bei uns und wir sehen sie immer noch wachsen.
Saartje war sehr privat, kommt aber langsam zu uns. Jetzt schläft sie sogar auf unserem Schoß.
Sie ist erst 2 Jahre alt und wird hier ein schönes langes Leben voller Liebe und Umarmungen haben.
Ich bin so froh, dass Joelle und Erwin sie da rausgeholt haben. Saartje ist ein wunderschönes Tier, das neben ihrer Angst auch ihr Glück zeigt.
Unser süßer Schatz.
Danke all4dogs. Du hast für Saartje wirklich den Unterschied gemacht.
Danke von Louis und Nancy

Eines Tages sehe ich auf der Seite von all4dogs ein Halbdrahthaar, das auf der Straße gefunden wurde. Sie war so schön in Farbe und ich war Hals über Kopf verliebt. Ich habe mir das dazugehörige Video 100 mal angesehen. Mir fiel nichts anderes ein als dieses schöne Tier, rief Joelle an und tatsächlich kam unsere Penny zu uns. Sie kam mit dem Flugzeug an, begleitet von 2 schönen Damen, die sich sehr gut um sie gekümmert haben.
Am Flughafen angekommen, gab es sofort einen Klick. Es war, als wäre Penny immer bei uns gewesen, und es schien auf Gegenseitigkeit zu beruhen. Sie wurde mein Schatten und meine Seelenverwandte, wir sind wie Yin und Yang.
Penny ist eine Abenteurerin, sie ist gerne draußen.
Dank Natascha ist sie wohlbehalten in Belgien angekommen und dank Joelle war alles bis ins kleinste Detail arrangiert um unserem 3. süßen Liebling Berge der Liebe schenken zu können.
Vielen Dank an Natascha und Joelle und Erwin.

Louis und Nancy


Mira (Nacht)
Sie kam am 10. März in unsere Familie!Mira ein wunderschönes schwarzes Mädchen, immer fröhlich, sehr wachsam und überall zuerst
Sie liebt es, ihren Bruder und ihre Schwester zu ärgern und herauszufordern. Sogar die Katzen lieben sie. Vom ersten Tag an große Freunde vriendje
Wir können sie nicht mehr vermissen, folgt mir überall hin! Sie sind so dankbare Tiere, ruhig im Haus und manchmal ein bisschen doof im Garten
Danke Joëlle und Erwin von all4dogs, dass ihr uns diesen Schatz gebracht habt.

März 2018

Wie einst unser Galgoleben begann,
Nach mehreren Gesprächen mit Joelle und dem Kennenlernen ihres schönen Rudels war ich mir sicher, dass ich auch so ein Schatz in mein Haus holen möchte.. Joelle fand bald heraus, dass 2 Brüder schwer von Zigeunern behütet wurden.. sie hungerten und wurden als Beute für die Kampfhunde gehalten, um das Beißen zu lernen.. joelle sorgte dafür, dass diese 2 Schätze nach Belgien kommen konnten, um sich zu erholen und somit noch ein schönes Leben zu haben.. bei der Ankunft sah ich einen kleinen, sehr mageren weißen Hund. .. . nicht genug Kraft um gut zu gehen .. aber diese Welpen haben ihr Leben in unsere Hände gelegt. Er hat den Namen Chase von meinem Sohn bekommen.. Wir begannen zu Hause mit vielen kleinen Portionen Essen und halfen Chase dabei, stärker auf den Beinen zu werden.. Tag für Tag sah man Chase blühen und besser werden.. was hat uns gut getan Gefühl.. er ist mit unserem ältesten Sohn und unserem Pitbul ty aufgewachsen.. er suchte Wärme bei seinem großen Bruder.. uns blieb eine Schönheit von einem Hund zurück.. sowohl innen als auch außen.. nach unseren schwierigen Starts mit einem positiven am ende bleibt er immer noch mein baby.. auch wenn er jetzt das größte baby in unserem haus ist 😍😍 hier ein paar bilder von damals und heute..

Liebe Grüße Ines, Christof und seine 3 Menschenbrüder

Die Geschichte meiner Galgos beginnt im September 2016, als unser Jinny zu uns kam.Da mein englischer Tyrann so plötzlich gestorben war, bat meine Tochter uns Jinny zu meinem Geburtstag um eine Galga, sie hatte große Angst und war sich meines Mannes sicher, der dachte, dass es so war so schlecht. Mittlerweile bin ich Teammitglied von all4dogs und auf unserer Seite war unsere Lin Galga, die keine Angst vor Männern hatte und ja Februar 2017 lin wird sich unserer Familie anschließen. September bekomme ich die Frage von unserer Joelle, ob mir das nicht gefallen hat diesen kleinen weißen Welpen-Poulette zu adoptieren und ja, wir erwarteten wieder unseren nilo (so heißt er jetzt) ​​und im Oktober war er der Frühling in'tveld. November 2017 gingen wir mit sechs Teammitgliedern nach Spanien, um Tierheime zu besuchen, ich habe es auf jeden Fall getan Ich glaube nicht, dass ich mehr mit einem Welpen im Haus adoptieren würde, aber Fred hat sich das anders überlegt, im letzten Tierheim kommt er, um mich zu schubsen und mit der Pfote zu winken und ja, ich bin völlig verloren. Januar 2018 unser bruce th uis, ich habe jetzt zwei Galgos und zwei Galgas und bereue es keine Sekunde danke all4dogs für meine Lieblinge und dass ich stolz im Team mitmachen darf

Zeugnis von Chica und ihrer Besitzerin 😍. Als ich nach Belgien kam, war ich sehr besorgt und wusste nicht, was passieren würde happen. Dann landete ich bei meiner neuen Mama und meinem neuen Papa und hatte plötzlich eine menschliche Schwester ❤. Ich bin so verwöhnt und so glücklich mit meiner neuen Familie 🐾. Ich könnte mir wirklich nichts Besseres wünschen. Das wünsche ich auch allen meinen anderen Leidensgenossen, damit sie auch ein goldenes Körbchen ❤ finden. Ein großes 🐾 aus Chica

Thai
Ende 2017 habe ich All4dogs durch einen Arbeitskollegen kennengelernt. Die wunderbaren Projekte in verschiedenen Tierheimen in Spanien wurden mit großer Begeisterung erzählt.
Ich hatte bereits einen Adoptivhund aus Portugal ( Mitch ). Als ich erfuhr, dass manchmal Pflegefamilien gebraucht werden, um Hunde vorübergehend aufzunehmen, habe ich mich beworben. Nicht viel später wurde ich gebeten, mich als Gastfamilie um Thaïs zu kümmern…
Am 11. März 2018 durfte ich sie in Sint Truiden abholen. Als wir nach Hause kamen, wurden wir freundlich von Mitch begrüßt. Die Chemie zwischen den 2 Hündchen stimmte auf Anhieb!
Fest davon überzeugt, dass ich sie gehen lassen könnte, wenn geeignete Adoptiveltern gefunden würden, wurde es von Woche zu Woche schwieriger, darüber nachzudenken. Als wir alle ein paar Tage im Urlaub waren, passten alle Teile des Puzzles… Thaïs war die perfekte Ergänzung für meine Familie und würde hier ihren letzten goldenen Korb bekommen!
Die praktischen Dinge waren schnell arrangiert.
Thaïs hat immer noch ihre Ängste, aber ihr Selbstbewusstsein wächst von Tag zu Tag. Bei Fragen hierzu kann ich mich jederzeit an All4dogs wenden.
Kurzum: Thaïs ist süß, eine Sockendiebin, Schmusefreundin, Lauffreundin, nette Gesellschaft….eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe, sie in meine Familie aufzunehmen!

perla
Jetzt sind es etwas mehr als 3 Wochen bei uns. Ich könnte schon ein Buch darüber schreiben. Als sie hier ankam, waren ihre Augen etwas "gebrochen". Inzwischen ist sie ein glückliches Mädchen. Das Auto ist immer noch ein Arbeitspunkt. Mag sie nicht so sehr. Im Tierheim hatte sie einen Futternapf gegen Knappheit. Das ist nicht mehr nötig. Sie isst einmal am Tag wie die anderen und wartet geduldig aus versteckter Distanz, wenn noch etwas übrig ist. Sie versucht sehr vorsichtig, mit dem anderen zu spielen, ist sich aber noch nicht ganz sicher, wie es geht. Sie begrüßt mich jeden Morgen so fröhlich. Auch wenn Sie von außen kommen. Sie liebt es, dir nahe zu sein. Sie nimmt die Sprache sehr gut auf ... Sie versteht bereits eine Reihe von Wörtern. Meine Familie ist jetzt komplett

Vor etwa zweieinhalb Monaten wurde unsere Familie mit Jules erweitert. Jules ist ein Mastin Espanyol und wurde zuerst Bart (nach Bart Simpson!) genannt. Wir würden bald bemerken, dass er die Tricks eines Bartes hatte.
Tag 1, super tapferer Mastodon, der nicht ins Auto steigen wollte, das macht er noch nicht gerne. Das Essen, das ich ihm serviert habe, hat mir nicht geschmeckt, zum Glück hier und da eine Süßigkeit (Waffeln ). Er ist immer noch ein wählerischer Esser. Brocken nur gemischt mit Paté, mit Reis (am besten gebratener Reis oder Nudeln), Bratwurst, Hähnchenbrust und Cervela (mit Knoblauch)... Ich bin also ziemlich fleißig am Kochen für den Hund. Nacht 1: Wir hatten einen Teil der Küche, wir haben ein ziemlich großes Haus, also hatte es viel Platz für ihn mit einem Regal. Am Morgen war das Regal flach, alle meine Blumentöpfe waren von der Fensterbank entfernt (Ja! Abgenommen, sie standen aufrecht und waren noch ganz) und Jules saß auf der Fensterbank! Wohin er nicht mehr konnte oder wagte zu gehen. Dass es ein "Held" ist, wird weiter enthüllt. Übrigens fängt es hier in der Ferne gerade erst an zu rumpeln (Donner kommt) und Jules klebt schon fast an mir, er keucht schon und das zittert sofort. Ein Bär von einem Kerl mit einem kleinen Herzen. Nun, um in diesen Nächten jedes Mal Blumentöpfe auf dem Boden zu machen, wollte er inzwischen alle Fensterbänke. Dann fing an, ein Licht an zu lassen und es wurde ein wenig besser. Abends lege ich meine Lieblingspflanzen schon beiseite. das funktionierte nur eine Weile, als ich einschlief, fing er an zu keuchen, zu zittern, er bekam Herzklopfen... Und jetzt schläft er bei mir oben in meinem Zimmer. Das erste große Problem, ihn hochzubekommen, dauerte anderthalb Stunden. Es ist einfach kein Hund, der dich aufhebt und die Treppe hinunterträgt. In meinem Zimmer gibt es jetzt auch ein Nachtlicht, denn unser "Held" hat wirklich Angst vor der Dunkelheit! Also auch Trennungsangst, oben schlafen hilft, aber als ich meine Kinder am Sonntagabend in ihr Zimmer in Leuven bringe, ist unten das Licht an und bei ihm läuft das Radio. Ich habe mich mal (ein bisschen) über diese Fensterbänke geärgert, As Infolgedessen sprach er drei Tage lang nicht mit mir (schau mich nicht an und iss also nichts...). Sensibler Mann, diese großen Lappen. Jeden Tag gehen wir spazieren, mit der Tochter muss er viel laufen, mit mir passt er sich an mein viel langsameres Tempo an. Er geht gerne spazieren, wedelt mit dem Schwanz (ja, er lernt Flämisch). Einmal war ich dumm genug, ihm das Vergnügen zu bereiten, auf den Feldern herumzurasen. Ich werde das nie wieder tun, weil ich es nicht mehr halten konnte. er ging immer etwa 200 Meter vor mir her, blieb stehen, drehte sich um, lachte direkt über mich und ging dann wieder weiter. er war also etwas früher zu hause als ich. Zum Glück kannte er den Weg. Er musste auch mit Katzen klarkommen, denn wir haben vier, die seit Jahren Herr im Haus sind. Sie sind noch keine Freunde, aber er hat keine Angst mehr davor (Hero!). Unser Kater Lenny merkte das schnell und er würde sich in die Türöffnung legen und Jules traute sich nicht mehr rein. Währenddessen schaut er weg und geht vorsichtig daran vorbei. Er ist sonst super lieb und so ruhig, grüßt selten bis nie Fremde aus der Ferne. Sie dürfen ihn streicheln, auch wenn sie wollen, aber er besteht nicht darauf. Ich finde das süß. Obwohl ich Hunde mag, mag ich es nicht, wenn ein Hund an dir hochspringt. Er hat also Manieren. Geht sehr vorsichtig mit den wenigen Süßigkeiten um, die er mag, und die Katzen können von seinem Teller fressen. Ist sehr vorsichtig mit Kindern, die zu Besuch kommen. Jeden Tag gehen wir in den Garten zum Spielen... Ich spiele und er legt sich hin! Streicheln, kräftig streicheln, sogar am ganzen Körper kratzen, am liebsten am Bauch. Wenn er mal wieder etwas kaputt macht, oder klaut (Decken, Kissen, Klamotten von meiner Tochter) oder tagelang nicht essen will, oder so zu viel Angst hat oder so emotional (bleiterke) dann denke ich manchmal "was habe ich schon wieder gemacht" "Ich hätte nicht länger überlegen sollen, ob ich wieder einen Hund haben wollte"...aber dann....du weißt es, schau in diese treuen Augen, geht diese Pfote (Pfote) über dein Bein Zehbein, streichle mich ' und du siehst, dass dieses Biest dir tatsächlich vollkommen vertraut und dich gerne sieht. Ich denke dann, er will nicht ins Auto einsteigen, weil er Angst hat, zurück ins Tierheim zu müssen. Oder er mag das warme Wetter nicht, weil es ihn an Spanien erinnert

Im August 2017 durfte ich ein wunderschönes Mädchen adoptieren. Dessen Besitzer war schwer erkrankt, Vita ist mein Name, ich war einige Jahre in Belgien, mein Chef war so sehr krank, dass er ein paar Tage später starb 😭 Ich fühlte mich so unglücklich, ich sah meine frischgebackene Mama zusammen auf dem Spielfeld mit 2 brüdern loewie und arthur (möpse) mann mann was sind sie doch für verrückte jungs 🤗 aber ich mochte sie, also dachte ich es wird gut, zusammen mit mama und joelle ging ich auch in tongeren um mich von meinem besitzer zu verabschieden jetzt sind wir sind 9 Monate weiter und es gefällt mir hier sehr gut, Mama hat inzwischen ein paar Saugnäpfe aus Spanien adoptiert, meine erste Galgoschwester kam im September (sia) sie war ein magerer Haufen Elend, natürlich nicht mehr , wir bekommen viel Süßigkeiten 🤣 im November kam Bruder er hatte auch viel Elend, er hat viele Narben aber das macht uns nichts aus, für uns ist er ein hübscher Junge mit einem Herz aus Gold, ein paar Monate nachdem Mama wieder verliebt war 😍 bei der kleinen Marie hat sie große Angst vor v seltsame leute, aber zu hause bei uns ist sie der größte strolch, danke an alle, all4dogs die leute des tierheims, die uns die chance gegeben haben ein zuhause zu finden, viele küsse von vita, sia, garcia und marie

Arzu, kam als kleiner Welpe von 4 Monaten nach Belgien. Er war der Anfang von allem 💗
Es ist passiert, wir haben uns mit Galgoitis infiziert
Er kommt mit Geschwistern von Rota Spanien, die von einem Galguero abgetreten wurden.
Wir wollten nicht auf einen Transport warten, haben ihn überflogen.
Anfangs war es spannend, es gab Zweifel.
Einen Hund auf Foto auswählen 😓 würde das in unserem Rudel funktionieren. Was ist wenn das..., was wenn das...
Es war soweit, endlich war er da
Mein Mann, der anfangs dagegen war, drehte sich wie der Wind und sagte innerhalb von 2 Wochen, lass uns einen anderen adoptieren. Ein Leben retten.

Wir haben dies keine Sekunde bereut.

Argan

Ich wurde mit meiner Mutter und meinen Geschwistern auf einem verlassenen Grundstück gefunden.
Ich wurde bald adoptiert und landete in Belgien.
Ich heiße mit offenen Armen willkommen, ich habe Brüder und Schwestern.
Als ich ankam, was ich ein kleiner Junge von 4 Monaten war, habe ich sofort mit Amir, meinem älteren Bruder, geklickt. Wir spielten stundenlang zusammen, aber wenn seltsame Leute vorbeikamen, zog sich Amir um und floh nach draußen, ich rannte immer mit.
Ich bin seit fast 4 Jahren in Belgien und habe das Verhalten meines Bruders kopiert. Ich traue Menschen nicht so leicht, erst wenn ich sie oft genug getroffen habe und sicher bin, dass es ihnen gut geht, komme ich vorsichtig näher. Als es klingelt, gehe ich schnell zur Hintertür und öffne sie, damit ich schnell vor Fremden fliehen kann.
Ich bin ein super süßer, guter Junge mit meiner Mama und meinem Papa.
Liebe Argan

Mein Leben als Welpe war nicht so schön.
Ich hing mit meinem Bruder Chase an einer Betonwand mit einem Eisendraht um den Hals.
Die Zigeuner schauten uns nicht an und fütterten uns kaum, wir waren von Flöhen befallen und schliefen auf dem Boden.
Eines Tages wurden wir freigelassen, wir waren knochendünn, normalerweise waren wir es gewohnt, Hunde für den Kampf auszubilden, wir zitterten vor Angst und hungrig.
Unsere Haut war blutrot von den Bissen der Parasiten.
Sie nahmen uns, mich und meinen Bruder und ungefähr sechs Männer aus dem Lager mit.
Plötzlich tauchte ein Auto auf und zwei Frauen stiegen aus, rot vor Wut. Sie packte uns, schwang uns in den Van und ging.
Es dauerte eine Weile, bis das Auto wieder anhielt, Schiebetüren aufgingen und plötzlich war sie da, meine Mama. Sie gab uns Wasser und Essen, ich und mein Bruder haben es verschlungen. Mama war über unseren Zustand verärgert, wir wurden für eine Weile zum Autofahren zu einem Tierarzt gebracht. Sie sagte, sie würde es nicht schaffen, aber sie wusste nicht, dass wir Kämpfer sind. Wieder nahm uns Mama mit und brachte uns zu einem anderen Tierarzt, wir wurden gegen Flöhe behandelt und bekamen einen Chip und Impfungen. Dann brachte sie uns zu einer Dame, die sich um uns kümmerte, bis wir nach Belgien reisen konnten. Wir wurden gut versorgt, gebadet, durften uns austoben, spielen und hatten vollen Magen.
Für mich und Chase war es an der Zeit zu reisen.
Ich bin zu einem großen Kerl herangewachsen, der meine Familie sehr liebt und vor allem meine Mutter, die das Risiko eingegangen ist, mich und meinen Bruder vor den Zigeunern zu retten.

Indy

hoffen

Wir besuchten das Tierheim und wurden von Hoffnung angezogen, ein paar Wochen später schloss sie sich unserem Rudel an.
Hoffnung kam aus der Region Puente Genil, nicht die tierfreundlichste Region Spaniens
Hope war ein einfaches Mädchen, das sich schnell anpasste.
Wurde auch innerhalb von 2 Wochen in der Packung angenommen, was schnell geht.
Es ist daher ein unterwürfiger Typ.
Natürlich hatte sie auch Streiche, denn schließlich wohnten sie nie im Haus, aber mit etwas Zeit war es schnell ok.
Ein Adoptivhund braucht etwas Korrektur, Aufmerksamkeit und vor allem viel Liebe.
Du bekommst so viel zurück

lola

Wir wurden kontaktiert und 4 Galgos mussten dringend versorgt werden, sie würden eingeschläfert.
Hier war innerhalb unserer Familie schnell entschieden, dass sie ins Tierheim kommen könnte, wer uns kennt lachte schon in der Hand mit "im Tierheim".
Lola kam in unsere Familie, war etwas schwieriger, sie ist dominant, gegenüber Menschen in unserem Rudel war es eine Umstellung. 1 Monat wurde sie getrennt vom Rudel gefüttert, sie schlief mehr als 5 Wochen auseinander.
Aber wir bissen durch, inzwischen war es natürlich unser Mädchen und nicht unser Keeper.
Wir haben sie gegebenenfalls korrigiert, waren fest und korrekt mit ihr. Sie verstand, was möglich und was nicht möglich war, sie fand nach und nach ihren Platz, ihren Platz in der Hierarchie.
Wir sind stolz auf sie und unsere Lola lebt seit Jahren hier, sie ist ein wunderschönes Mädchen, ein Vorbild, das auf Hausbesuche für Adoptionen geht und immer die Herzen der Menschen stiehlt.
Lola wir sind stolz auf dich

💗

jero,

ein verspielter Junge im Tierheim war es anders er hatte Angst und schmachtete, ich wurde gebeten, ihn mitzunehmen, bitte steck ihn in dein Rudel, völlig unerwartet.
Ich sagte zuerst Entschuldigung Nein, habe genug.
Das quälte sich immer wieder in meinem Herzen, in Absprache mit unserer Familie haben wir beschlossen, dass er kommen kann.
Der Lieferwagen öffnete sich nach ihrer langen Fahrt, und Jero kam ängstlich und unsicher heraus. 10 cm kleiner als er ist. Wir mussten uns von den anderen isolieren.
Zuhause angekommen kroch er in eine Ecke und schlief stundenlang. Am nächsten Morgen kamen wir herunter und fanden einen glücklichen Hund. Jero ist unser Clown im Rudel, immer süß, verrückt und freundlich.
Es ist ein schöner Hund, der nie Ärger sucht, er ist jedermanns Freund.
Jero Junge, froh, dass wir dir doch ein Zuhause gegeben haben
💗

Roxi

Von Katia hörte ich von All4dogs und all den Hunden, die dort auf der Suche nach einem goldenen Korb waren. Sie zeigte mir Bilder von Malfoy, einem Hund, der schon sehr lange im Tierheim ist und scheinbar etwas „unsichtbar“ ist und mir das Herz gebrochen hat.

Noch lange gezweifelt: Was, wenn es bei meinem anderen Hund nicht klickt, sollte ich mir nicht besser einen Welpen zulegen, ...?

Schließlich wagte ich den Sprung, ich würde Malfoy adoptieren. Aber… leider hat er den Katzentest nicht bestanden, er mag Katzen überhaupt nicht und da es hier zwei gibt, passte er nicht zu mir. Große Enttäuschung!

Aber keine Sorge, Katia hatte schon einen anderen Hund für mich im Sinn. Sie schickte mir ein Foto und ich war sofort verkauft. Roxi (damals noch Fortuna) wurde auf der Straße gefunden, sehr verängstigt und zunächst nicht ansprechbar, aber mit viel Geduld hatte man sie erwischt und in eine Pflegefamilie gegeben (dafür danke Anita, denn sie wurde sehr geliebt von dir).

Wieder gespannt wartend, denn auch Fortuna musste den Katzentest bestehen und das hat sie mit Bravour geschafft! Ich muss ein Video genießen! Schöner Hund!

Dann dauerte es nur noch einen Monat, bis sie endlich mit Erwin und Guy nach Belgien kam. Der Moment, in dem der Van von einem Auto angefahren wird, ist unbeschreiblich! Schließlich!

Inzwischen wurde Fortuna in Roxi umbenannt und es geht ihr sehr gut! Roxi ist immer noch etwas unsicher und hat ab und zu große Angst, aber sie macht Riesenschritte!

Roxi ist ein süßes Kuscheltier, sie ist sehr dankbar! Ein sehr glücklicher und glücklicher Hund!

Kristien

Zeugnis

Icaro

Icaro der schokoladenbraune Galgo, 2 Jahre dieser 7 jährige Junge war in einem Tierheim in Rota, genau unsichtbar.
Niemand hat ihn bemerkt oder ihm ein Zuhause angeboten.
Bis Gef Malaga ihn dorthin brachte. Er war schon eine Weile dort, als wir beschlossen, ihm einen wohlverdienten goldenen Korb zu geben.
Icaro ist ein super ruhiger Rüde, der gerne eine Schwäche hat, er ist immer noch unsichtbar in dem Sinne, dass man nicht merkt, dass er sich angeschlossen hat.
Icaro ist ein verängstigter Junge, es hat lange gedauert, bis wir ihn umarmen konnten.
Er erschrak auch jedes Mal, wenn man ihm zu nahe kam.
Icaro Junge, du genießt deinen Ruhestand und wir lieben dich💗

Connor
Wurde als 5-jähriger Rüde zur Einschläferung ausgestellt.
Er war jedoch nicht krank oder aggressiv.
Er wurde verworfen, danke für seine Dienste.
Der Tierarzt kontaktierte das Tierheim, das ihn abholte.
Er kam zu uns, um bei uns zu wohnen, ein paar Tage später war er auf dem Töpfchen und hüpfte glücklich herum.
Seit kurzem hat er auch den Weg in den Hundepool gefunden, er genießt seinen Ruhestand in Belgien.
Connor ist nicht dominant, mit allem glücklich und mit allen befreundet.
Er stiehlt manchmal Essen, hat aber oft einen leeren Magen.
💗💗

Mit unseren drei Katzen und unseren beiden Hunden ARGO und GOMA schien unsere Familie komplett zu sein. Wir wussten noch nicht, dass dies noch nicht der Fall war. Eines Tages erzählte uns Joëlle Merinsky, dass sie einen Anruf aus einem Tierheim in Toledo (Spanien) mit 150 Hunden erhielt, die fast ohne Futter waren. Ein Hilferuf. Gemeinsam haben wir uns ein paar Bilder angesehen, als Tommy zusammen mit ihren beiden Schwestern einen kleinen weißen Hund entdeckte, der eine etwas seltsame Rasse war. Joëlle erzählte uns, dass Nana ein rauhaariger Podenco Ibicenco war, eine nicht so häufige Rasse. Tatsächlich wussten wir beim gegenseitigen Anschauen, dass Nana in unserer Familie willkommen sein würde. Und die Inspiratoren aller 4 Hunde eilten mit einem Lieferwagen mit Futter für die anderen Hunde nach Toledo und Nana kam zu uns. Wir waren froh und erleichtert, dass sie die lange Reise gut überstanden hatte und obwohl sie sehr dünn war, begann für sie von diesem Tag an ein schönes Leben, voller Liebe und Fürsorge und nie wieder hungern zu müssen. Inzwischen ist Nana ein unbeschwerter Welpe mit "Streichen". Sie ist jetzt in der Schule, ja ja, unser Mädchen macht den Welpenkurs und wenn sie fertig ist werden wir sie auch noch einen Gehorsamskurs machen lassen 🙂 Zusammen mit ARGO und GOMA ist unser Rudel nun komplett. Danke Nana, du fröhlicher Sprung ins Feld, mit deiner unbeschwerten Fröhlichkeit machst du uns jeden Tag glücklich.

Kao, ein Podenco Ibicenco, wurde unterernährt auf der Straße gefunden und war so schwach, dass er kaum stehen konnte. Galgos de sol nahm ihn unter ihre Fittiche. Es wurde viel Zeit damit verbracht, ihm seine Kräfte zurückzugeben. Er arbeitete auch an seinen Ängsten.

Thierry und Anette, die Erfahrung mit der Rasse haben, verliebten sich sofort ineinander.

Nachdem Kao sich erholt hatte und reisebereit war, durfte er kommen.

So ängstlich er auch war, klickte er sofort auf Thierry, der einen wunderbar beruhigenden Einfluss auf ihn hatte.

Es war das perfekte Match für beide 💗💗💗

Thierry Brasseur und Annette Hanssen-Brasseur in grand merci pour adopte Kao

Jaguer wurde als ganzer Junge ausgesetzt, er streifte allein durch die Straßen von Malaga Malaga
Wie herzlos können manche sein?
Er war noch ein Baby, zum Glück bemerkte ihn jemand und landete über Protectora Malaga bei Galgos und Familia.
Corrina und Kevin adoptierten ihn, er wuchs zu einem hübschen großen Jungen heran.
Er lebt jetzt seit eineinhalb Jahren glücklich in Belgien

Danke dafür